GLI-PLAN Gartenplanung Landschaftsplanung Ingenieurbau

  • Landschaftspflegerischer Fachbeitrag Konfliktplan

  • Landschaftspflegerischer Fachbeitrag Maßnahmeplan

Grundlage der Planung ist die Radwegekonzeption des Straßenbauamtes Bautzen, zum Bau eines Radweges straßenbegleitend entlang der B 6. Das Vorhaben bezieht sich auf den Abschnitt von Bautzen nach Bischofswerda, von dem bereits mehrere Abschnitte realisiert wurden.

Die Bundesstraße 6 hat ein sehr hohes Verkehrsaufkommen. Der Anteil der Radfahrer ist, trotz nicht vorhandenem Radweg und der damit verbundenen Gefährdung der Radfahrer, ebenso hoch.
Ziel des Neubaues ist es eine sichere Radwegverbindung von Bautzen nach Bischofswerda, für den ortsverbindenden relativ hohen Alltagsradverkehr und Schülerverkehr, als auch den überregionalen Radverkehr, entlang der B 6 zu schaffen.

Im Landschaftspflegerischen Begleitplan wurden Schutzmaßnahmen (z.B. Baumschutz) und Maßnahmen zur Vermeidung und Minimierung von Eingriffen festgesetzt, unvermeidbare Eingriffe in Natur und Landschaft erfasst, bewertet und mit entsprechenden Maßnahmen kompensiert, d.h. die beeinträchtigten Funktionen des Naturhaushaltes in gleichwertiger Weise ersetzt oder das Landschaftsbild landschaftsgerecht neu gestaltet. Zu den geplanten Maßnahmen zählen u.a. Flächenentsieglungen einschließlich Renaturierung und die Anlage einer Streuobstwiese.

Bauherr: Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Bautzen

Planung: 2010

Realisierung: Planfest­stellungs­verfahren noch nicht abge­schlossen